banner
EDI
ZUGFeRD
ediware DDI
Datenübertragung Telebox X400, AS2 u.v.m.
je nach Anforderung des Geschäftspartners

nicht definiert,
in der Praxis per eMail (SMTP)

AS2
Einrichtung/Nutzung - je nach geforderter Anbindung,
tw. mehrere DFÜ-Wege erforderlich
- tw. teure DFÜ-Software
- tw. Übertragungsentgelte

Senden: Erstkontakt einfach (sofort einsetzbar)

- Einrichtung eines DDI-Ports nur durch Systemadministrator
- vereinfachte AS2-Partnerabstimmung mit Hilfe des ediwareSERVER
- je Partner einmalige Bestätigung erforderlich
Empfangen:
- Handhabung umständlich (abholen und öffnen der eMail, öffnen des PDF-Anhangs, speichern der integrierten Datendatei)
- manuelle Prüfung jeder eMail erforderlich, da die Datensicherheit gering ist (jeder kann eMails senden)
Kosten für DFÜ-Software grundsätzlich ja,
tw. sehr teuer, z.B. OFTP
nein, bei Nutzung eines eMail-Programm,
evtl. ja für erweiterte automatisierte Lösungen, Zertifikate o.ä.

grundsätzlich ja

Preise für die ediwareBOX
0-1 Partner: kostenlos
ab 2 Partner: 39,- € mtl. zzgl. MwSt.
www.ediware.de
Kosten für Übertragung evtl. ja, z.B. Telebox X400 nein nein
Datenübertragung in Echtzeit praktisch nein nein ja
Übermittlung weiterer Dokumente nein ZUGFeRD definiert nur PDF-Dokumente mit integrierter XML-Datendatei,
evtl. sind weitere Anhänge in der eMail möglich
Neben der Datendatei und dem standardmäßigen PDF sind beliebige Anhänge möglich: CAD-Zeichnungen, Stücklisten
Nachrichtenstandards UN/EDIFACT
(EANCOM, ANSI X12 u.v.m.)
je nach Anforderung des Geschäftspartners
ZUGFeRD nach UN/CEFACT (XML) EANCOM
UN/CEFACT (XML) (in Vorbereitung 04/2016)
EDITEC (in Planung)
Kosten für Datenkonvertierung

ja, hoch, da kundenindividuelle Abstimmung erforderlich ist

EDI4ALL und Clearing-Center im Preisvergleich: www.ediaas.de

ja, die Preise für Softwarelösungen bitte bei den Herstellern erfragen,
tendenziell niedriger, da nur ein Standard-Format erstellt wird

grundsätzlich ja, tendenziell niedriger, da nur ein Standard-Format erstellt wird

Preise für die ediwareBOX
0-1 Partner: kostenlos
ab 2 Partner: 39,- € mtl. zzgl. MwSt.
www.ediware.de
Nutzen niedrig, außer wenn der Kunde EDI fordert noch niedrig, da momentan nur Rechnungen unterstützt werden, praktisch nur unidirektionaler Datenaustausch: Rechungen vom Lieferanten an Kunden hoch, sofort bidirektional (Lieferanten <-> Kunden) nutzbar, auch durch zusätzlich Funktionen, wie
- einfachen Artikelstammdatenaustausch
- Kundenbestellsystem ab Anfragen
- einfache ASCII- oder XML-Schnittstellen
Nachrichtenarten
Produktkataloge, Artikelpreisliste, tagesaktuelle Angebote
PRICAT
ja nein*

ja

Anfragen REQOTE theoretisch ja, praktisch nein nein* ja
Angebote QUOTES theoretisch ja, praktisch nein nein* ja
Bestellungen ORDERS ja nein, evtl. in späteren Versionen* ja
Auftragsbestätigungen ORDRSP ja nein, evtl. in späteren Versionen* ja
Liefermeldungen DESADV ja nein, evtl. in späteren Versionen* ja
Rechnungen INVOIC ja ja ja
Weitere Nachrichtenarten nahezu unbegrenzt
(siehe www.edifactory.de)
nein*

SLSRPT
INVRPT
IFTMIN
IFCSUM
REMADV
RECADV
PARTIN
u.v.m. in Planung oder nach individuellem Bedarf
kostenpflichtig erweiterbar

    * siehe http://rechnungsaustausch.org/zugferd/positionspapier-zugferd-schon-heute-nutzen.htm  
Schnittstellen
zu ERP- bzw. Warenwirtschaftssystemen je Partneranbindung durch den Softwarepartner individuell zu konfigurieren viele Softwarehäuser implementieren mittlerweile Standard-ZUGFeRD-Schnittstellen viele ERP-Anbindungen sind durch bestehende EDI4ALL-Partner bereits verfügbar
    ...allerdings häufig nicht im Extended-Format UN/CEFACT ist in Kürze für ALLE Nachrichtenarten nutzbar
(ZUGFeRD kann die Definitionen später gerne übernehmen)

Dadurch können auch bestehende - ggf. für alle Nachrichtenarten zu erweiternde - ZUGFeRD-Schnittstellen in ERP-Systemen für ediware DDI genutzt werden.
...und momentan nur für Rechnungen
Impressum Datenschutz